HGSP PsychiatriepolitikDie Hamburgische Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (HGSP) tritt ein für Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Die HGSP ist ein Landesverband der DGSP, der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie.
Bei uns engagieren sich Profis, Erfahrene und ihre Angehörigen für eine soziale Psychiatrie.

Soziale Psychiatrie steht für eine Psychiatrie, die die wohnortnahe medizinisch-psychiatrische Versorgung, die Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation, die Einbindung von Bezugspersonen, soziale und kulturelle Angebote sowie die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ins Zentrum stellt. 

Lust auf Psychiatriepolitik für eine inklusive Stadt?
Dann seien Sie dabei!
mitmachen - einmischen - gestalten

 

Aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise:

Die Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) stellt sich vor:
Infoveranstaltung für interessierte Fachkräfte und Multiplikator*innen am 20.06.2018 von 15.00 - 17.00 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 040/22 61 48 61-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

----------

Spendenaufruf – Weglaufhaus in Not
Das selbst verwaltete Weglaufhaus "Villa Stöckle" ist das deutschlandweit einzige explizit antipsychiatrische Wohnprojekt für wohnungslose Menschen in Krisen...
-----------

Ringvorlesung Sommersemester 2018:
Verrücktheit im Sozialen Raum: Zur Anthropologie von Gesundheit und Krankheit in der Psychiatrie