Die HGSP hat zum 06.12.2017 die „Stiftung soziale Psychiatrie Hamburg“ gegründet. Die Stiftung führt unter ihrem Dach verschiedene Einrichtungen und deren Angebote zur wohnortnahen Unterstützung psychisch erkrankter Menschen zusammen. Ziel der Stiftungsarbeit ist es, Menschen nach krankheitsbedingten Krisen außerhalb von Kliniken bei der Krankheitsbewältigung zu unterstützen und ihre gesellschaftliche Teilhabe individuell zu fördern. Dabei steht die Selbstbestimmung der Betroffenen im Mittelpunkt. Darüber hinaus hat HGSP als Stifterin festgelegt, dass die Stiftung für sozialräumlich orientierte und wohnortnahe sowie inklusive Teilhabe und Versorgung eintreten soll.

Vor diesem Hintergrund erbringen die Gemeindepsychiatrische Zentrum Eimsbüttel gGmbH, die Gemeindepsychiatrische Dienste Hamburg Nordost gGmbH und die Gemeinnützige Hamburger Wohnungs- und Vermietungsgesellschaft mbH künftig ihre Dienstleistungen unter dem gemeinsamen Dach der Stiftung soziale Psychiatrie Hamburg.

Weitere Informationen zu den Betrieben:

  gpze default

In der Hochallee 1 gründeten die HGSP Mitglieder der ersten Stunde 1975 in den ehemaligen Räumen eines Kinderkrankenhauses das Gemeindepsychiatrische Zentrum Eimsbüttel. Heute gliedern sich die Angebote der gemeinnützigen GPZE GmbH in unterschiedliche ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote der Eingliederungshilfe für psychisch kranke Menschen an den Standorten in der Hochallee und in Eidelstedt. Darüber hinaus ist die GPZE GmbH Mitgesellschafter der iv-hh west GmbH.

 gdp ost3

Die im Nordosten von Hamburg tätigen Einrichtungen und Dienste zur Unterstützung psychisch kranker Menschen der HGSP wurden 2005 in der Tochtergesellschaft GPD Hamburg Nordost GmbH zusammengefasst. Die vor der Gesellschaftsgründung bestehenden Einrichtungen und Dienste hatten ihren Ursprung in der Hamburger Umsetzung des Modellprogramms Psychiatrie (1980-1985) der damaligen Bundesregierung in der Modellregion Eilbek.

  gHWV1

Die gemeinnützige Hamburger Wohnungs- und Vermietungsgesellschaft mbH (gHWV) hat zwei Häuser mit 60 Wohnungen gebaut, die an psychisch erkrankte Menschen vermietet werden. Die Gesellschaft wurde 2003 gegründet.