Die HGSP informiert die Medien regelmäßig über ihre Aktivitäten. Gern stehen wir darüber hinaus für weiterführende Informationen zur HGSP und zu unseren Aktivitäten sowie als Interviewpartner bei sozialpsychiatrischen Fragestellungen zur Verfügung.
Für die Aufnahme in unseren Presseverteiler senden Sie bitte eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

12.12.2018
Hamburg lässt in Fragen des Landesrechts PsychKG gestalterischen Weitblick vermissen!
Auf Einladung der HGSP hielt Dr. jur. Heinz Kammeier einen fundierten Vortrag zu der Frage „Wie fortschrittlich sind die Hamburger Gesetze für psychisch kranke Menschen?“ – und es wurde deutlich, dass die Freie und Hansestadt Hamburg mit ihren derzeitigen Aktivitäten deutlich zurückbleibt.
zur vollständigen Pressemitteilung


06.11.2018
Das PsychKG im Ländervergleich: Wie fortschrittlich sind die Hamburger Gesetze für psychisch kranke Menschen? 
Die HGSP e.V. ist der Auffassung: Das HmbPsychKG bedarf einer grundsätzlichen Überarbeitung! Zudem fordern wir einen Psychiatriebeirat und das hauptamtliche Amt eines Psychiatriereferenten für die Stadt Hamburg.
zur vollständigen Pressemitteilung


02.03.2018
Unabhängige Teilhabeberatung - HGSP eröffnet Beratungsstelle in der Innenstadt 
Am 1. März 2018 hat die HGSP an ihrem zentralen Standort in der Schauenburgerstraße 6 ihre Beratungsstelle in der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Ab sofort können sich Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Fachkräfte und Interessierte mit allen Fragen rund um das Thema Teilhabe an die Beratungsstelle wenden.
zur vollständigen Pressemitteilung


22.01.2018
HGSP gründet die "Stiftung soziale Psychiatrie Hamburg“
Zukünftig werden das Gemeindepsychiatrische Zentrum Eimsbüttel (GPZE gGmbH), die Gemeindepsychatrische Dienste Hamburg-Nordost (GPD Hamburg-Nordost gGmbH) sowie die Gemeinnützige Hamburgische Wohnungs- und Vermietungsgesellschaft (GHWV) unter dem Dach der Stiftung zusammengeführt.
zur vollständigen Pressemitteilung


07.12.2017
Mitgliederversammlung fordert Kehrtwende bei der Hamburger Psychiatrie-Planung
Auf der Jahresmitgliederversammlung der HGSP stand der hamburgische Psychiatrie-Planungsprozeß im Fokus der inhaltlichen Debatte. Die einseitige Betrachtung sogenannter Risikoprofile mit dem Ziel der Vermeidung von Straftaten könne nicht der Grundstein einer Psychiatrie-Planung in dieser Stadt sein, war man sich einig.
zur vollständigen Pressemitteilung

25.11.2017
Plädoyer für gemeinsames Handeln in psychiatrischer Versorgung
Unter dem Motto „Gemeinsam bewegen! Kooperation. Partizipation. Inklusion“ diskutierten Im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP) vom 23.11. - 25.11.2017 in Hamburg ca. 320 Teilnehmer über gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen in der psychiatrischen Versorgung.
zur vollständigen Pressemitteilung

05.10.2017
DGSP kritisiert verbreiteten Einsatz von Antidepressiva
Die Verordnungszahlen von Antidepressiva steigen. Doch auch die Kritik an der verbreiteten Gabe nimmt zu. Die DGSP wird sich deshalb umfangreich mit dem Thema beschäftigen und veröffentlicht zum internationalen Tag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober eine Stellungnahme zum Stellenwert antidepressiver Medikamente.
zur vollständigen Pressemitteilung