Ab Februar in Hamburg: Sozialpsychiatrische Zusatzausbildung - es sind noch Plätze frei!
In dem 2,5-jährigen Kurs wird Basiswissen zur Orientierung im psychiatrischen Alltag und Handlungskompetenz in unterschiedlichen Problemlagen auf Grundlage einer gemeindepsychiatrischen Perspektive vermittelt. Das Angebot richtet sich an die Berufsgruppen Krankenpflege, Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Altenpflege, Beschäftigungs- und Arbeitstherapie, Psychologie, Krankengymnastik, Kunst- und Musiktherapie, Suchttherapie sowie an Mitarbeiter*innen in WfbM.

-----

Die DGSP bietet für Mitglieder ebenso wie für Nicht-Mitglieder bundesweit ein umfassendes Kurzfortbildungsprogramm an. In Hamburg sind derzeit die folgenden Veranstaltungen geplant:


Achtsamkeit, Körper, Fantasie und Entspannung

Zugangsmöglichkeiten für die Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen
14./15. Februar 2020

Einen guten Abstand zur »inneren Grübelmaschine« herstellen

Einführung in die achtsamkeitsgestützte kognitive Therapie bei Angst und Depression
17./18. Februar 2020

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung

Ressourcenorientierung im Umgang mit sich selbst, der Klientel und im Team
20./21.02.2020

Psychiatrie kompakt

13./14. März 2020  

Borderline-Persönlichkeitsstörung und DBT

Hintergründe und Handlungsmöglichkeiten

27./28. April 2020  

Der sich und andere niederschlagende Mensch

Umgang mit Depressionen

22./23. Juni 2020 

Forensik – ein Buch mit sieben Siegeln

Was tun mit psychisch kranken Straftätern?

4./5. September 2020  

Cannabiskonsum und psychische Erkrankungen

9./10. Oktober 2020

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung

Ressourcenorientierung im Umgang mit sich selbst, der Klientel und im Team

5./6. November 2020


Ausführliche Informationen zu den genannten Veranstaltungen finden Sie im Fortbildugnsprogramm der DGSP, das auf der Website zum Download bereitsteht.

-----

Datenschutz        Impressum