HGSP PsychiatriepolitikDie Hamburgische Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (HGSP) tritt ein für Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Die HGSP ist ein Landesverband der DGSP, der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie.
Bei uns engagieren sich Profis, Erfahrene und ihre Angehörigen für eine soziale Psychiatrie.

Soziale Psychiatrie steht für eine Psychiatrie, die die wohnortnahe medizinisch-psychiatrische Versorgung, die Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation, die Einbindung von Bezugspersonen, soziale und kulturelle Angebote sowie die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ins Zentrum stellt. 

Lust auf Psychiatriepolitik für eine inklusive Stadt?
Dann seien Sie dabei!
mitmachen - einmischen - gestalten

 

Nachruf zur Tode von Dorothea Buck

"Es war, als stünde die Welt mit mir im Bündnis."
aus: Auf der Spur des Morgensterns, Dorothea Buck

102 Jahre leben ist, universell betrachtet, ein Wimpernschlag.
Was ein langes, kurzes Leben leisten und meistern kann, hat Dorothea Buck eindrucksvoll gezeigt.
Schon zu Lebezeiten, und sicherlich auch darüber hinaus, wird ihr Schaffen und Wirken für das Verständnis psychisch erkrankter Menschen für viele ein Leuchtfeuer der Menschlichkeit sein. Sich für die Belange derer einzusetzen, die sich am Rande der Gesellschaft oder deutlich außerhalb unserer alltäglichen Wahrnehmung befinden, ist eine vornehme wohlfahrtsstaatliche Aufgabe. Dorothea Buck hat sich diese auf ganz eigene Art und Weise zu eigen gemacht, frei von professioneller Empörung und klassenkämpferischer Attitüde.
Wir danken dir von Herzen für deine immerwährende Erheiterung und Ermutigung.

-----

Aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise:

Wie weiter mit der sektorübergreifenden Versorgung?
Das ist eines der großen psychiatriepolitischen Themen. Hamburg ist hier seit einiger Zeit auf der Suche nach dem Königsweg. Die GRÜNE Bundestagsfraktion hat im Rahmen einer kleinen Anfrage den aktuellen Stand erfragt und dabei auch den ungebrochenen Anstieg stationärer Unterbringung offen gelegt.

-----

Psychiatrie-Bericht liegt vor: Welcher Erkenntnisgewinn ergibt sich daraus?
Nach mehr als zweijähriger Arbeit hat der unter Federführung der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) erstellte Psychiatrie-Bericht nun das Licht der Welt erblickt. Die HGSP verweist in ihrer Stellungnahme u.a. auf die mangelnde Beteiligung von Expert*innen in eigener Sache und fordert eine*n Psychiatriekoordinator*in für Hamburg.

-----

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) jetzt auch in Harburg, Wilhelmsburg, Bergdorf und Finkenwerder
Jeden 1., 3. und 4. Montag im Monat berät unser Team von 14 - 17 Uhr in Harburg im Treff Lüneburger Tor.
Jeden 2. Montag im Monat findet die Beratung in Wilhelmsburg statt, von 14 - 17 Uhr in der Beratungsstelle LOTSE.
Jeden 1. und 3. Donnerstag ist das Team der EUTB von 15.00 - 17.30 Uhr vor Ort bei DER BEGLEITER in Bergedorf.
Jeden 2. und 4. Donnerstag ist Beratung von 14.30 - 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte Finkenwerder/Süderelbe.

-----

Datenschutz        Impressum